BeBook Neo

      Hallo zusammen,
      nach längerer Zeit tauche ich hier auch mal wieder auf. Der Grund ist, dass ich gestern mein neues BeBook Neo bekommen habe, denn mein nächster Geburtstag droht (nicht, dass mir nicht auch jeder andere Grund recht gewesen wäre :whistling: ).

      Das neue BeBook Neo ist weiß, mit einer praktischen Einknopfschaltfeld vorn und das Display ist so groß geblieben, wie bei meinem alten BeBook. Das neue ist jetzt aber etwa einen Zentimeter länger und ich habe dazu die Lederhülle bekommen in einem Rot, das einem nur so ins Auge springt. Reife Tomaten sind garnichts dagegen :D

      Der einzige Kummer, wie schon beim Vorgänger gibt es die Anleitung in Englisch, Niederländisch und sogar in Dänisch (Wow), aber derzeit eben nicht in Deutsch. Jetzt fiel mir ein, dass die alten Bebooks doch baugleich waren mit einem anderen Gerät. Weiß hier zufällig jemand, ob dieses hier auch einen Zwilling bei einer anderen Firma hat? Vielleicht hat die ja eine deutsche Anleitung...
      Ach das klappt schon. Mittlerweile spricht mein kleiner Niederländer besser deutsch und ich besser niederländisch. Ich bin ganz zufrieden mit dem Gerät. Allerdings scheint es sich in Deutschland nicht durchzusetzen, denn viele BeBook-Besitzer scheint es hier nicht zu geben.Von daher frage ich mich mittlerweile, ob ich mit dem neuen Sony nicht auch besser beraten wäre.

      MfG

      Silvia
      hi, habe mich auch schon gefragt, ob ich nicht mit einem anderen Gerät besser bedient gewesen wäre. Aber wenn ich öfters Daten tausche, stelle ich immer wieder fest, alles was bei mir läuft, läuft selten auf allen anderen. Habe das Gerät sogar fit gemacht für den Adobe-Gängel-Mist. Habe das aber noch nie gebraucht.

      Klar, er hat keinen Übersetzer oder anderen Schnickschnack aber dafür brauche ich ihn auch nicht. Manchmal ist er ein wenig zickig wenn ich ihn mal zu lange ignoriert habe. Das liegt aber eher am Akku wenn er zu sehr entladen wird.

      Dann bekommt er ein paar Streichelenheiten und schon hab ich wieder 4 Wochen am Stück Freude mit ihm. Bin ich auch so von meiner Frau gewohnt.
      Und nochmal 5,- € für die Ossi-Wessi-Chauvikasse... ^^ :D
      Wusste noch gar nicht dass die SO :rolleyes: sind, wir sind erst letztes Jahr hierher gezogen!
      "Leben ist, was passiert, während Du gerade etwas anderes planst!"nach J. Lennon ^^
      Nun hab ich mir also wirklich den Sony prs T2 gekauft und menno, wie ich das bereue ;( Das geht schon damit los, dass man Bücher nicht vorsortieren kann. Man kann nur auf dem Gerät die Sammlungen organisieren - das ist mühsam und umständlich. Außerdem kann das Gerät nur am PC aufgeladen werden oder aber mit dem Ladegerät von Sony. Sowas erfährt man natürlich alles erst hinterher. Mein nächster Reader ist mit Sicherheit nicht von Sony. Endless Ideas ist ja wohl entgegen allen Gerüchten nicht am Ende, sondern kann weitermachen.

      Silver schrieb:

      Das geht schon damit los, dass man Bücher nicht vorsortieren kann. Man kann nur auf dem Gerät die Sammlungen organisieren - das ist mühsam und umständlich.


      Calibre, calibre, calibre, calibre, calibre.

      Susanne
      Englische eBooks - preiswert und kostenlos: englishbooks.xtme.de/

      Silver schrieb:

      Außerdem kann das Gerät nur am PC aufgeladen werden oder aber mit dem Ladegerät von Sony. Sowas erfährt man natürlich alles erst hinterher.

      Ich hab zwar keinen Sony, aber das sollte mit jedem USB-Ladegerät funktionieren. Ich nehme das von meinem Handy. Solange ein USB-Anschluß dran ist sollte es funktionieren, da ist die Spannung auf 5V genormt.

      Silver schrieb:

      Außerdem kann das Gerät nur am PC aufgeladen werden oder aber mit dem Ladegerät von Sony.


      Oder mit so einigen (nicht allen) Micro-USB Ladegeräten.
      Die müssen halt nur wirklich die USB-Standards erfüllen.
      § 328 StGB.:
      (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

      Silver schrieb:

      Nun hab ich mir also wirklich den Sony prs T2 gekauft und menno, wie ich das bereue ;( Das geht schon damit los, dass man Bücher nicht vorsortieren kann. Man kann nur auf dem Gerät die Sammlungen organisieren - das ist mühsam und umständlich. Außerdem kann das Gerät nur am PC aufgeladen werden oder aber mit dem Ladegerät von Sony. Sowas erfährt man natürlich alles erst hinterher. Mein nächster Reader ist mit Sicherheit nicht von Sony. Endless Ideas ist ja wohl entgegen allen Gerüchten nicht am Ende, sondern kann weitermachen.
      Wie die anderen schon schrieben: erstmal mit dem Gerät vertraut machen und sich informieren. Würdest du auch so reagieren, wenn es ein Fernseher wäre? Auch da muss man sich hinsichtlich Kanalsortierung mit der Bedienungsanleitung beschäftigen. Oder bei einem Smartphone mit den Kontakten. Und beim Reader ist es nicht anders. Hier hast du allerdings die Möglichkeit, dich im Forum umzusehen, Fragen zu stellen und Hilfe zu bekommen. Erstmal meckern anstatt zu fragen, ob und wie etwas vielleicht anders geht, hat noch nie geholfen. Liest sich in solchen Fällen eher nach bezahltem Bashing einer Marke zugunsten anderer (hat es hier ja auch schon gegeben).

      Aufladen geht mit vielen USB-Ladegeräten, man ist nicht auf den PC oder das Sony-Ladegerät beschränkt. Und die Sortierung und Verwaltung der Bücher lässt sich am PC hervorragend mit dem kostenlosen Calibre bewerkstelligen.
      Jeder soll nach seiner Façon selig werden lesen. (frei nach Fritz II)
      Ruhe Alfen ist die erste Bürgerpflicht. (frei nach Graf v. d. Schulenburg, 1806)